Weihnachtsbaumkissen für die Kleinen (Anleitung)

Hier eine Anleitung, wie man ein Weihnachtsbaumkissen mit abnehmbaren Christbaumkugeln nähen kann.

Meins wird ein Geschenk für meinen 1-jährigen Sohn. Er knuddelt alles was er so findet
– Plüschtiere, Kuschelkissen seiner Schwester, unseren Hund –
und nimmt liebend gern Dinge auseinander
– besonders wenn sie dabei tolle Geräusche machen! ;-)
Außerdem ist er total fasziniert von dem Adventskalender den ich vor Jahren seiner Schwester gemacht habe:

(Das ist ein altes Foto. Jetzt hängen natürlich noch nicht alle 24 Anhänger dran!)
Also …
dachte ich ein

kuscheliges Weihnachtsbaumkissen mit Weihnachtsbaumkugeln,
 die man mit Klettband festmacht

 – das macht so toll RATSCH, wenn man es abreißt –
würde ihm sicher gefallen.

Ich hab leider für die Anleitung nicht für jeden einzelnen Schritt Fotos gemacht, da ich das Kissen so schnell wie möglich fertig machen wollte.

Es ist das erste Weihnachtsgeschenk für meine Kinder das nun fertig ist. *räusper*

Aber das Kissen zu nähen ist wirklich super einfach – also bin ich mir sicher, dass es jeder schafft, auch ohne dass es zu jedem einzelnen Schritt Fotos gibt!

Was Du brauchst:
– Stoff für die Weihnchtsbaumkugeln – ich hab 6 Kugeln gemacht und dafür 6 verschiedene Baumwolldrucke benutzt
– grünen Fleece
– passenden Faden
– Papier für das Schnittmuster
– Papierschere
– Stoffschere oder Rollschneider
– Klettband
– Bastelwatte zum Füllen
1. Schnittmuster herstellen
Super leicht! Einfach überlegen, wie groß das Kissen werden soll und in der entsprechenden Größe einen vereinfachten Weihnachsbaum (Dreieck mit Stamm) aufzeichnen. Ich hab dafür Geschenkpapier und Zeitungspapier benutzt.
Wenn Du die Weihnachtsbaumvorlage hast, überlege wieviele Kugeln Du möchtest und in welcher Größe (alle gleich groß oder verschiedene Größen?).
Zeichne Dir für die Kugeln ebenfalls ein Muster – oder mehrere, wenn Du verschiedene Größen möchtest.
2. Stoff zuschneiden
Schneide zwei Weihnachtsbäume aus grünen Fleece. Vergiss nicht die Nahtzugabe hinzuzufügen!
Schneide zwei Kreise für jede Weihnachtsbaumkugel zu. Hier auch Nahtzugabe hinzufügen.
3. Weihnachtsbaumkugeln nähen
Nimm zwei Stoffkreise und nähe an einen von beiden die “Hakenseite” des Klettbands.
Dann nähst Du beide Kreise rechts auf rechts zusammen – Loch zum Umdrehen offen lassen!!!
Die Weihnachtsbaumkugel umdrehen und – wenn Du magst – etwas Bastelwatte reinfüllen. Das Loch schließen indem Du von rechts einmal rundherum nah an der Kante entlang steppst.

 

 

Sollte dann so ähnlich wie in den Photos aussehen.

Okay, ich muss sagen ich war SEHR erstaunt wie schwierig es ist kleine Stoffkreise zu nähen! Meine Nähte waren furchtbar schief … wie man sehr leicht in den Fotos sehen kann.
Ich hab mir diesmal nicht allzuviel Gedanken deswegen gemacht da ich dachte, dass meinem Sohn die Nähte wohl ziemlich egal sein werden. ;-)
Aber ich dachte mir, für den Fall, dass ich das nochmal in “hübsch” machen möchte, würde ich wohl für die Kugeln auch Fleece nehmen. Der Vorteil wäre, dass man das ganze dann gleich links-auf-links zusammen nähen und nah an der Nahtkante abschneiden kann. Ist vermutlich einfacher ….

Den Schritt wiederholen bis alle Weihnachtskugeln fertig sind.
4. Weihnachtsbaum nähen
Leg Deine Weihnachtsbaumkugeln auf den Fleece-Baum um herauszufinden, wo Du sie gern haben möchtest.
Stecke an den Stellen die weiche Seite des Klettbandes mit einer Stecknadel fest.
(Ich habe die weiche Seite des Klettbands lieber am Baum als an den Kugeln benutzt, da ich mir dachte, dass es weniger kratzig ist, falls die Kinder doch mal ohne Kugeln mit dem Baum kuscheln.)
Näh das Klettband an.
Dann die zwei Fleece-Bäume rechts auf rechts zusammen nähen – aber wieder dran denken ein (großzügiges!) Loch zum umdrehen und füllen lassen!

 

Den Baum umdrehen – sollte so wie in dem Foto oben aussehen.
Den Baum mit Füllwatte ausstopfen und das Loch schließen. Ich hab das Loch mit der Hand zugenäht. Erst wollte ich den ganzen Baum noch einmal rundherum absteppen – hab mich dann aber doch dagegen entschieden.
Jetzt kannst Du Dein tolles Weihnachtsbaumkissen bewundern und mit den Weihnachtskugeln spielen. ;-)
 
Viel Spaß!
Und falls Du es probierst – laß es mich wissen! :-)
 
 
P.S. Diese Anleitung ist für den persönlichen Gebrauch. Danke!
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Weihnachtsbaumkissen für die Kleinen (Anleitung)

  1. Pingback:Last Christmas - Ursula Markgraf

  2. DaTaTa sagt:

    Das ist ja mal ne Idee! Ich denke das gute Stück ist sicher gut angekommen. Unddas beste an dem Bäumchen: Es nadelt nicht!! Liebe Grüße Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.