Wie Du ein “Ich-Festival” feierst

Wie Du ein “Ich-Festival” feierst

You are worthy/ Du bist wert voll - mixed media art by Ursula Markgraf

Mixed-media Druck “Du bist wertvoll”  –  AUSVERKAUFT

Heute habe ich Geburtstag und irgendwie fühlt sich das immer etwas komisch an. Ich hab gern Geburtstag und feier das auch gern. Aber in den letzten Jahren fand ich es zunehmend schwieriger herauszufinden WIE ich den Tag feiern möchte.

Wie feiert man sich selber?

Je älter ich wurde desto schwieriger fand ich das. Ich hatte nicht wirklich Lust auf eine große Party. Aber ich wollte den Tag auch nicht so wie alle anderen verbringen. Was könnte ich tun, damit der Tag etwas Besonderes ist?

Als ich in einer Facebook-Gruppe fragte, wie die anderen so ihre Geburtstage feierten, sprach Candace – eine ebenfalls Meer-liebende Künstlerin – von einem “Ich-Festival”. Ich fand die Idee so verlockend, dass ich sie bat darüber doch einen Gastpost für meinen Blog zu schreiben. Jeder ist es schließlich wert ein “Ich-Festival” zu feiern. Und hier ist der Beitrag von Candace:

You are worthy/ Du bist wert voll - mixed media art by Ursula Markgraf

Liebes Geburtstagskind,

willkommen zu Deinem Ich-Festival.
Am heutigen Tag würde ich ans Meer fahren.
Mit dem Auto, dem Kleinbus, dem Zug oder Fahrrad.
Oder laufen mit meinen eigenen zwei Füßen.

Nach einem frischen und nahrhaften Frühstück mit Kaffee,
und/ oder einem leckeren Tee (ich trinke heute weißen Tee mit Rosenblättern).
Oder einen erquickenden prickelnden Smoothie. Was möchte Dein Körper heute?
Heute könnte ein Tag sein, an dem ich mir eine entspannende Massage gönne,
und mich endlos verwöhne und
einen Spaziergang mache oder
mich an einem warmen Fleckchen einkuschel und
mit jeder Zelle meines Körpers Verbindung aufnehme.
Und ihnen sage, hey, danke dass ihr immer für mich da seid
und all die schwere Arbeit für mich tut und für mich sorgt.

Vielleicht lass ich mir die Haare machen, und lache mit dem Frisör
über ein paar Klatschmagazine.
Vielleicht trag’ ich das Kleid, den Hut oder den Schmuck,
weil heute der Tag ist,
für den ich sie aufgehoben habe.

Ich würde zum Wald gehen, zum Park oder zum Meer …
mit einem guten Buch und meinem Tagebuch.

In ihm würde ich alle meine herrlichen Träume aufschreiben,
die ich gern in meinem Leben wahr werden lassen möchte.
Dies ist ein sicherer Ort, ein grüner Garten.
Für Deine Träume, Hoffnungen, Lieben, Ängste.
Ich würde all die wundervollen Dinge aufschreiben, die passiert sind. Große und kleine.
Ich würde nach ihnen suchen.
Ich würde anfangen mit: Ich lebe.
Wenn mein Kopf anfängt über Dinge nachzudenken,
die ich lösen oder ändern oder verstehen oder überstehen muss bevor
andere Dinge passieren können,
dann würde ich diese Dinge umschreiben und fragen:

Was suche ich?
Ich suche Liebe, Freude, Frieden, Schönheit und Spaß.
Ich suche Heilung und ich suche das Gefühl, dass alles okay ist,
und dass nichts an mir falsch ist.
Ich suche nach bedeutungsvollen/sinnstiftenden Verbindungen mit
Seelenschwestern und -brüdern.
So ist es.
Du hast bereits einen langen Weg hinter Dir,
Du hast geliebt, warst mutig,
Du hast immer das Beste getan, dass Du tun konntest.
Und dasselbe gilt für die Menschen um Dich herum,
ob Du sie nun kennst oder nicht.
Heute an meinem Geburstags-Ich-Festival
ist ein Tag, an dem ich alle Teile von mir “zusammen sammel”
und liebe.

Ich würde mein Tagebuch,
mein Meerjungfrauen-Memo,
oft lesen um mir meine Ziele ins Gedächtnis zu rufen,
damit sie mir helfen Entscheidungen zu treffen (ist das wirklich was ich möchte?)
und die kleinen wundervollen Dinge wahrzunehmen, die sich entfalten:
überall Herzen sehen,
kleinen Zeichen sehen, von denen Du weißt, dass sie für Dich sind –  denn sonst hättest Du sie nicht gesehen.

Erinnere Dich an das Gefühl von Leichtigkeit und “flow” wenn es passiert.
Benutze es immer als Deinen inneren Kompass.

Alles Gute zum Geburtstag, Liebes.
Alles Liebe,

Candace Loy

P.S.

Geburtstage sind etwas Besonderes, einfach weil Du geboren wurdest.
Verbringe ihn allein oder mit Deinen Lieben, wie Du möchtest!
Und weißt Du was, dieses Ich-Festival kannst Du nicht nur am Geburtstag, sondern an jedem beliebigen Tag feiern!
Trag’ es in Deinen Kalender ein und nimm Dir sobald möglich Zeit dafür.
Vielleicht nächstes Wochenende? :)

Über Candace:

Ich folgte meinem Herzen zum Ozean und zog von Singapur nach Australien und Neuseeland,
wo ich male, surfe, nachhaltige Meeresfrüchte erforsche und tauchen lerne.
Ich habe für einige Jahre in Melbourne gelebt und war in der Hirnforschung tätig.
Dort habe ich auch surfen gelernt.
Melbourne ist eine Stadt mit vielen Festivals
und so begann ich alles wie ein Festival zu betrachten, meine Geburtstage eingeschlossen!!
Weil es so einfach mehr Spaß macht.
Letztes Jahr bin ich an meinem Geburtstag 4 Stunden Richtung Norden zu einer wunderschönen Surf-Stelle gefahren,
unterwegs hab ich bei Freunden übernachtet.
Die Welt ist Dein Freund wenn Du Dich allein in ihr bewegst.
Achte darauf, wie Du Dich in Deinem Inneren fühlst und vertraue darauf.
Erlaube Dir auf dem Weg mit Menschen zu erzählen.
Ein paar Worte über das Wetter, ein Lachen über etwas Lustiges.
Diese kleinen Momente erinnern uns, dass wir niemals allein sind,
wir sitzen alle im selben Boot.
Ich liebe Dich und wünsche Dir ein wundervolles Ich-Festival.
Ich habe viele großartige Geschichten und umweltfreundliche Produkte für Meerjungfrauen geplant.
Unter anderem ein umweltfreundliches wasserfestes Tagebuch. Warte ab, bis Du erfährst, wie es gemacht wird!
HIER kannst Du Dir das “Mermaid Manifestival” herunter laden und kostenlos Email-Updates bekommen. (auf Englisch)

Wann wirst Du Dein Ich-Festival feiern? Hol Deinen Kalender und mache einen Termin! Jetzt! Und verrat uns in den den Kommentaren wann und wo es stattfindet. :-)

Warum Du keine Egoistin bist, wenn Du Dir Deine Träume erfüllst

Warum Du keine Egoistin bist, wenn Du Dir Deine Träume erfüllst

Als ich meine Blogposts für das restliche Jahr geplant habe, wollte ich unbedingt einen Artikel schreiben, der diese Frage beantwortet. Denn ehrlich, das war eine meiner Hauptängste, als ich anfing mein Leben nach meinen Vorstellungen zu leben. Werden mich andere nicht für egoistisch halten? Was wenn alle nur noch das tun würden, was sie erfüllt und glücklich macht? Bin ich vielleicht tatsächlich eine Egoistin?
Inzwischen bin ich überzeugt davon, dass ich keine Egoistin bin und dass die Welt wunderbar wäre, wenn jeder das tun würde, was ihn erfüllt und glücklich macht. Aber als ich dann vor dem Computer saß und was dazu schreiben wollte …. blieb die Seite einfach leer. Daher hab ich mir einfach professionelle Hilfe geholt. ;-) Von einem ganz tollen Coach. Ihr Name ist Sandra Heim und sie ist auf www.mamarevolution.de zu Hause. Sie war so lieb und hat einen Gastbeitrag zu dem Thema geschrieben:

Vielleicht kennst Du diese Erfahrung? Der Ruf Deines Herzens hat Dich erreicht und Du beginnst Dich neuen Möglichkeiten zu öffnen. Plötzlich konfrontierst Du heftige Widerstände: „Das kannst Du doch nicht machen!“ „Das wird niemals gut gehen!“ „Denkst Du jetzt nur noch an Dich?“ In diesen Momenten gilt es standhaft zu bleiben. Denn eines ist klar: Deine Träume zu erfüllen ist nicht nur für Dich das Beste was Du tun kannst. Hier erfährst Du warum.

Ich kann mich noch sehr gut an die Reaktion meiner Eltern erinnern, als ich ihnen am Ende meiner Studienzeit offenbarte: „Ich werde mir keinen festen Job suchen. Ich werde mein erstes Buch schreiben.”
Es waren keine erleichterten Freudensprünge, dich ich bei ihnen auslöste, sondern eher Ausbrüche von Verzweiflung.
Natürlich wäre ich diesen Konflikten lieber aus dem Weg gegangen, doch dann hätte ich meine innere Stimme vollkommen verleugnen müssen und dafür war sie zum Glück schon zu laut.
Heute, nachdem viele Jahre vergangen sind und ich nicht als brotlose Schriftstellerin auf der Straße gelandet bin, sind meine Eltern in Frieden mit meinen Weg. Auch weil er in gewisser Weise zu meiner glücklichen Ehe und damit zu ihrem bisher einzigen Enkelchen geführt hat.
Eigene Visionen umzusetzen bedeutet oft, dass erst das Chaos kommt, und dann eine neue allumfassende Ordnung folgt. Von dieser Ordnung profitieren viele Menschen, nicht nur Du selbst.

Follow your north star - mixed media art by Ursula Markgraf

Mixed media Kunstdruck “North star” – AUSVERKAUFT

Träume wahrzumachen ist nicht egoistisch,

 

 1. weil Du eine Kette positiver Ereignisse in Gang setzt

Mein erstes Buch war eines von vielen Puzzlestücken, die mich und meinen Mann letztendlich zusammengeführt haben und meinen Eltern eine glückliche Tochter und das heiß ersehnte Enkelchen bescherten. Die Stimme in Dir, die Dich ermutigt, an Deine Träume zu glauben, kann weiter sehen als Du. Sie hat das höchste Wohl von allen Beteiligten im Blick und weiß, dass Deine Handlungen weitreichende Folgen haben. Wenn Du dieser Stimme folgst, kann das Leben von zahlreichen anderen Menschen berührt und bereichert werden.

 2. weil Du zu einer besseren Version von Dir selbst wirst

Träume umzusetzen bedeutet auch immer, dass Du einen Teil von Dir aufgeben musst, um in die Zukunft zu gelangen. Damit meine ich beispielsweise den Teil mit den stärksten Selbstzweifeln und destruktivsten Angewohnheiten. Je fester Du an Deiner Vision festhältst, desto schneller kann neues Selbstvertrauen aufblühen und Du wirst zu einem Licht für Deine Welt.

3. weil Du besonders für die Menschen, die Dir am nächsten stehen, eine Quelle der Inspiration wirst

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber wenn ich eine Weile nicht tun kann, was ich liebe (so wie jetzt, an meinem Laptop sitzen und schreiben), dann werde ich grantig. Dann motze ich meinen Mann an, obwohl er gar nichts gemacht hat, bin ungerecht ungeduldig mit meiner Tochter und so weiter und so fort… Meinen beruflichen Traum als Coach und Autorin Tag für Tag zu verfolgen ist meine Art, um sicher zustellen, dass ich in der zweiten Tageshälfte eine zufriedene Mama und Ehefrau bin. Merke: Wenn Du Deine Talente und Visionen zum Ausdruck bringst, dann trägst Du zum Wohl Deiner Familie und Beziehungen bei.

4. weil Du Gott zum Lachen bringst

Manchmal stelle ich mir vor, wie es Gott, dem Schöpfer (Universum, Quelle, wie auch immer Du sagen möchtest) geht, wenn er uns Menschen, seine Co-Schöpfer, betrachtet. Wie langweilig muss es sein, immer das Gleiche zu beobachten!? Mensch steht morgens auf, geht aufs Klo, fährt zur Arbeit, kommt wieder nach Hause, setzt sich vor den Fernseher, geht ins Bett, steht morgens wieder auf… Und wie außerordentlich erfrischend muss es sein, wenn dann endlich jemand auftaucht, der es anders macht? Der plötzlich innehält und denkt: „Wow, diesem neuen Impuls muss ich folgen! Ich habe zwar keine Ahnung wie es geht, aber ich werde meine eigene Kunstgalerie eröffnen!“ Träume wahr zu machen heißt Gott mit Freude zu beschenken.

5. weil Du Dich selbst glücklich machst

Last but not least geht es um Dich. Du bist der Mensch, der Dir am nächsten steht, den Du am besten kennst, mit dem Du für den Rest Deines Lebens zusammen sein wirst und mit dem Du alle bisherigen Höhen und Tiefen durchschritten hast. Ist es nicht angebracht den Träumen dieses Menschen volle Wertschätzung entgegenzubringen?

Welchen Traum möchtest Du für Dich wahr werden lassen? Ich freue mich über Kommentare! 

Um mehr über Sandra zu erfahren, besuche sie auf www.mamarevolution.de. Als Coach unterstützt sie dort Mütter ihre eigenen Business Träume umzusetzen, so dass sie finanziell selbstbestimmt sind, ihre Talente voll zum Ausdruck bringen und genug Zeit für ihre Kinder haben. Mit einer ersten Gratis-Sitzung kannst Du Deinen Träumen entgegen gehen.

10 Arten sich selbst zu lieben.

10 Arten sich selbst zu lieben.

Love yourself - mixed media art print - by Ursula Markgraf

Mixed media Kunstdruck “Love yourself” – zu kaufen HIER

Warum solltest Du Dich selber lieben? Na ganz einfach: weil Du wichtig bist! Weil DU der wichtigste Mensch in Deinem Leben bist. Denk mal drüber nach – Du bist diejenige, die immer für Dich da ist, richtig? Du bist diejenige, auf die Du Dich immer verlassen kannst. Du stehst immer hinter Dir! Ja, klar hast Du auch noch andere Freunde. Ich sag ja nicht, dass die nicht wichtig sind. Aber viele Frauen übersehen einfach, dass sie selber auch wichtig sind. Sehr wichtig sogar. Was also wenn Deine Beziehung zu Dir selber nicht die beste ist? Hier hast Du ein paar Ideen, wie Du sie verbessern kannst:

1. Behandle Dich so, wie Du andere die Du liebst und achtest, behandelst.

Sei nett und behutsam mit Dir. Warum würdest Du andere nett behandeln, aber Dich selbst nicht? Du verdienst es genauso gut behandelt zu werden.

2. Überprüfe wie Du über Dich denkst.

Glaubst Du von ganzem Herzen, dass Du schön bist? Glaubst Du, Du bist geliebt und liebenswert? Und falls Du das nicht glaubst, warum nicht? (Und nur damit das klar ist, natürlich solltest Du diese Dinge glauben!)

3. Benutze Affirmationen, um Dir selber zu sagen, wie wunderbar Du bist.

Trag zum Beispiel einen Zettel oder ein Kärtchen in Deiner Handtasche, auf dem steht „Du bist geliebt“. Programmier Dein Handy so, dass es Dir beim Anschalten sagt, dass Du wertvoll bist. Oder hänge in Deiner Wohnung einen Kunstdruck auf, der Dich erinnert „Love yourself“. ;-)

4. Kümmere Dich gut um Dich selbst.

Wenn Du gestresst, müde oder krank bist, versuche daran zu denken, was Du Deinen Kindern oder Deiner besten Freundin in derselben Situation raten würdest. Würdest Du ihnen sagen, sie sollen sich doch einfach zusammenreißen? Oder würdest Du ihnen liebevoll empfehlen, sich doch eine Pause zu gönnen und sich auszuruhen?

5. Schreib Dir einen Liebesbrief.

Klingt komisch, nicht. Aber so kannst Du recht einfach herausfinden, was Du über Dich selber denkst und Dir gleichzeitig selbst etwas Aufmerksamkeit schenken.

Love yourself - mixed media art print - by Ursula Markgraf

6. Verabrede Dich mit Dir selbst.

Mindestens einmal im Monat. Einmal pro Woche wäre sogar noch besser, aber ich weiß wie verrückt das Leben mit Job, Familie, Kindern etc. oft sein kann. Wenn Du Dich mit Dir selbst verabredest, tu was DU möchtest. Und NUR was Du möchtest. Verwöhn Dich. Mach etwas „Besonderes“. (Ja, das kann auch ein Nachmittag mit Buch im Bett sein.) Keine Besorgungen erledigen. Kein „Wenn ich schon mal hier bin, könnte ich ja gleich ….“. Nein! Nur was Dir wirklich Spaß macht, ist erlaubt.

7. Kleide Dich für DICH.

Vor einer Weile fiel mir auf, dass ich wenn ich meine Kleidung für den Tag raussuche immer darüber nachdenke, wie andere mich wohl sehen würden. Wie verrückt! Besonders wenn man bedenkt, dass ich die meiste Zeit nicht mit anderen sondern mit mir selber verbringe. Daher versuche ich jetzt beim Anziehen immer dran zu denken, dass ICH mit meiner Kleidung glücklich sein muss. Niemand sonst. Manchmal bleibe ich den ganzen Tag in meinen Yoga-Klamotten. Ja, die meisten Leute würden das wohl nicht als „vernünftig angezogen“ betrachten. Mir egal. :-) Auf der anderen Seite mach ich mich manchmal hübsch, einfach so. Nur weil mir danach ist.

8. Verfeinere Dein Gespür für Deine Bedürfnisse.

Es ist so leicht, besonders für uns Frauen und Mütter, komplett das Gefühl dafür zu verlieren, was wir selber brauchen. Wir sind oft so darauf konzentriert anderen zu helfen und sind es so gewohnt für andere da zu sein, dass wir am Ende manchmal gar nicht mehr wissen, war wir selber brauchen. Hattest Du jemals das Gefühl, dass du einfach nicht weißt was Du jetzt gerade in dem Moment gern möchtest? Was Dir Spaß machen würde? Lieber zu Hause bleiben oder doch weggehen? Lesen oder malen? Einfach nur still dasitzen oder einen Film gucken? Versuche ein besseres Gespür für Dich selbst und Deine Bedürfnisse zu bekommen. Manchmal brauchst Du vielleicht einen Abend allein zu Hause. Manchmal einen Kaffee mit Freunden. Übe bewusst herauszufinden, was Dir gerade gut tun würde.

9. Vergib Dir selbst.

Wenn Dein Kind oder Deine beste Freundin einen Fehler macht, dann vergibst Du. Also tu dasselbe für Dich. Wer sagt, dass Du perfekt sein musst? Niemand ist perfekt. Es von Dir selber zu erwarten ist unrealistisch und ein wenig verrückt. Richtig? Also hör auf damit. Love yourself - mixed media art print - by Ursula Markgraf

10. Höre auf Deine Intuition.

Für mich hat es lange gedauert, bis ich das wirklich verstanden hatte. Und ich arbeite immer noch dran. Aber ich glaube, dass jeder eine Inuition hat, so eine Art tiefe innere Weisheit. Finde sie, höre darauf, vertraue ihr. (Oder sollte ich schreiben Dir?) ;-) Ich hoffe die Liste gibt dir in paar Anregungen. Wenn Du gern eine Idee hinzufügen möchtest, verrat sie mir doch in den Kommentaren! Oder sag mir welche Idee Du gern einmal ausprobieren würdest.

Ich freu mich von Dir zu hören.