Sonntagsflüstern – Glaubst Du an Wunder?

Ehrlich gesagt kostet es mich ganz schön Überwindung, das hier wirklich zu schreiben. Ich mein, schließlich kann es nachher jeder, der irgendwie auf dieser Seite landet, lesen. Und, na ja, es klingt vielleicht alles etwas seltsam. Aber es ist das was ich glaube, also schreib ich es trotzdem.

Ich glaube an Wunder.

I believe in miracles/ Ich glaub an Wunder - mixed media art piece by Ursula MarkgrafDas war nicht immer so. Ich hab schon immer an Gott geglaubt. (Wobei ich nicht glaube, dass man unbedingt an Gott glauben muss, um an Wunder zu glauben.) Aber Wunder, hmmm, ich war einfach unsicher, wie ich das wohl einordnen sollte. Irgendwie wollte ich schon immer daran glauben. Aber es klingt doch einfach zu unwahrscheinlich. Zu phantastisch. Zu verrückt. Wie kann eine vernünftig denkende Person  – ich ;-) – denn wirklich an Wunder glauben? Oder an irgendwas, was nicht wirklich erklärbar ist?
(Frag mich bitte nicht, wie ich dann an Gott glauben konnte. Ich weiß, dass man das ja auch nicht erklären kann.) Aber eines Tages stolperte ich über ein Video über “manifestieren” mit Marie Forleo und Gabby Bernstein. Das Video kannst Du HIER sehen (leider nur auf Englisch). Darin zitiert Gabby “A course in miracles” (was ich noch nicht gelesen habe):

“Miracles are natural. When they do not occur, something has gone wrong.”

 

Übersetzt heißt das so viel wie “Wunder sind ganz natürlich. Wenn sie nicht auftreten, dann ist etwas schief gegangen.”

WOW! Ernsthaft?
Ich mein, wenn das wirklich wahr ist – irre, oder?! Ich fing an mehr und mehr über diesen Gedanken nach zu grübeln. Oder besser, der Gedanke setzte sich so in meinem Hirn fest, dass ich nicht aufhören konnte darüber nach zu grübeln. ;-)

Ich dachte mir, na ja, es ist ja recht ungefährlich, wenn ich diese Vorstellung einfach mal „teste“, oder? Also, wenn ich daran glaube, dass es Wunder gibt und mich halt entsprechend verhalte, was ist das Schlimmste was passieren kann? Nichts. Genau. Das war also so ziemlich das, was ich gemacht habe.

Es ist ziemlich schwierig zu beschreiben, was dann passiert ist. Aber es war ganz sicher nicht „nichts“. Ich hab so viele „Zufälle“ im vergangenen Jahr erlebt, dass es rein statistisch ungefähr einem Blitzschlag und Lottogewinn am gleichen Tag gleichkommt. Okay, ich bin mir nicht sicher, ob das statistisch wirklich hinkommt. Mathe ist nicht so wirklich „meins“. *lach* Aber Du verstehst sicher was ich meine. Und somit hab ich über die Zeit aufgehört an „Zufälle“ zu glauben.

Und wie siehst Du das?

Glaubst Du, dass es tatsächlich Wunder gibt? Oder hälst Du „Zufälle“ für nichts weiter als Zufälle?

 
Sonntagsflüstern ist eine kleine Serie. Ich möchte gern jeden Sonntag einen kurzen Artikel posten – wenn es klappt zusammen mit etwas “Kunst” – der anregen soll Dir ein wenig Zeit zu nehmen, nachzudenken. Ich weiß wie verrückt die Woche sein kann. Aber heute ist Sonntag. Also nimm Dir Zeit für Dich und Deine Gedanken. :-) Genieße es und lass mich wissen, was Du davon hälst. Die anderen Sonntagsflüstern-Posts findest Du HIER.
 
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Antworten zu Sonntagsflüstern – Glaubst Du an Wunder?

  1. Liebe Ursula,
    bin vor kurzem erst über Deinen Blog gestolpert und gleich hier haften geblieben.
    Schön, dass Du auch mal andere Themen mit dem Kreativen verbindest.
    Es ist schwer an etwas zu glauben, was man nicht sehen kann, aber ich bin überzeugt, dass es solche “DINGE” gibt. Das wünschen beim UNIVERSUM von Bärbel Mohr hat es mir schon bewiesen. Aber positive Gedanken können uns auch positiv beeinflussen. Schutzengel muss es auch geben und ich finde es beruhigend.
    Halten wir einfach daran fest und vertrauen darauf.
    Danke für Deinen Beitrag, ich freue mich jedes Mal auf einen neuen!!
    LG Miri

  2. Ina sagt:

    Liebe Ursula,

    ja es gibt Dinge um uns die können wir einfach nicht erklären und doch sind sie da. Wie wir sie benennen ist dabei völlig egal. “Sie” sind einfach da. Und das können wir nicht leugnen.

    Schön ist es doch das “sie” da sind. Auch wenn es uns manchmal unangenehm berührt.Denn “sie” haben nicht den Anspruch gut oder böse zu sein – “sie” sind.

    Gut oder böse werden sie erst durch unsere Bewertung. Und wir haben immer die Möglichkeit alles was um uns ist zwei-seitig zu bewerten. Es liegt an uns selbst.

    Ich wünsche dir ganz viele Wunder die dir das Leben erleuchten werden.

    Liebe Sonntagsgrüße von

    Ina aus Sachsen

  3. elena sagt:

    Es hat mich sehr gefreut, Dich zu lesen.
    An interesting and honest reflection.
    Keep writing and creating girl.
    Das Bild ist auch wunderschön.
    Dir einen schönen Sonntag

    Elena

  4. Babsi sagt:

    Hallo Ursula, Durch Deine tollen Knöpfe bin ich zufällig auf dich gestoßen ! Ja, ich denk, dass ich Knöpfe sehr mag,obwohl mir meine Tochter dauernd einreden will,dass Knöpfe nur einen Sinn haben, nämlich zB Kleidungsstücke zu schließen ….! Na ja, sie ist halt ziemlich pragmatisch! Nun zu den Wundern. Ich glaube nicht dran, leider, ich würde es sehr gerne, aber mit der Zeit bin ich ziemlich realistisch geworden! Übrigens glaube ich auch nicht an Gott,obwohl ich es mir selber wünsche, aber es geht nicht!!!! Ich bin Krankenschwester und deswegen habe ich den Glauben an Wunder mit der Zeit verloren. Ab und zu erwisch ich mich dabei, wie ich einfach daran glauben will,aber es geht nicht!!! Jetzt muss ich zum Dienst,daran glaube ich. Ich wünsch dir eine schöne erfüllte und glückliche Zeit! Babsi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.