Adventskranz-DIY zum 1. Advent

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen und ruhigen ersten Advent.

Und dank Eurer lieben Antworten zu meinem Vorweihnachts-Panik-Post, ist er für mich auch sehr ruhig gewesen. Da die Kommentare bei dem letzten Post so lieb und hilfreich waren, werde ich dazu noch etwas schreiben. Nächste Woche! Ganz in Ruhe – ohne Stress! ;-)

 

Für alle die bis heute tatsächlich noch keinen Adventskranz haben – ja, so etwas soll vorkommen ;-) – hier kommt die Rettung!
Ich stelle Euch heute meine Adventskränze für dieses Jahr vor. Und ja, es sind diesmal sogar ZWEI! Denn eigentlich haben wir den Adventskranz immer im Wohnzimmer. Nur essen wir dort in der Regel nicht oder nur an den Wochenenden. Ich finde es aber so schön zu jeder Mahlzeit die Kerzen am Adventskranz anzuzünden – und nicht nur am Wochenende. Letztes Jahr haben wir dazu die Adventskiste immer hin und her getragen.

Dieses Jahr habe ich aber dann doch gleich zwei “Kränze” gemacht und somit entfällt der Transport. Zu verschwenderisch?
Ich habe für beide Kränze nichts extra kaufen müssen *freu*, sondern einfach die “Advents-Kisten”-Idee vom letzten Jahr etwas abgewandelt.
Gespannt?


Hier kommt “Kranz” Nummer eins – der

Kuchenform-Adventskranz:

Mini-Anleitung:

1. Kuchenform suchen. (Es hat Vorteile, wenn man eine benutzt die alt oder zumindest momentan nicht in Benutzung ist.)
2. Vogelsand einfüllen.
3. Kerzen einstellen.
4. Mit Nüssen oder anderem auffüllen.
5. Kerze anzünden und freuen!

Ich muss allerdings zugeben, dass die Gestaltungsideen nicht wirklich komplett von mir waren. Denn nach Schritt 3 haben meine Kinder die Dekoration “übernommen”. Sie haben sich einfach die Nüsse geschnappt, die wir an dem Tag gesammelt hatten und damit die Form aufgefüllt. Ich dachte mir erst, ich lass sie lieber machen. Ich kann es ja später immer noch in Ruhe ändern. Aber als die beiden fertig waren, gefiel es mir so gut, dass ich es so gelassen habe.

Und hier Kranz Nummer 2 – der

Bowle-Schüssel-Adventskranz:
 
 
Mini-Anleitung:
siehe oben ;-)
Man tausche lediglich die Kuchenform mit einer Bowle-Schale aus. Und statt dem Vogelsand nimmt man Zucker oder Salz (siehe Edited). Man kann natürlich auch Vogelsand nehmen – aber Zucker/ Salz sieht hübscher aus im Glas. Wie Schnee! :-)
Edited: Mensch, als ich den Kommentar von LeNas Mama las, da fiel mir ein – ich habe doch gar keinen Zucker genommen! *lach* Ich WOLLTE Zucker nehmen. Das hatte ich irgendwo in einer Zeitschrift vor Ewigkeiten – nicht dieses Jahr – mal gesehen. Aber dann dachte ich, was mach ich denn hinterher mit dem ganzen Zucker? Ich mein, zum Backen oder so nehmen, geht dann ja nicht mehr. Und einfach wegwerfen? Man braucht schon ne Menge um so eine Bowle-Schüssel genügend voll zu bekommen. Und irgendwie tut es mir immer leid, wenn ich irgendetwas dann wegwerfen muss. Also – ich hab SALZ genommen!!! Warum? Ganz einfach, hinterher mach ich mit den Kindern Salzteig draus! :-)
Da ist es nicht schlimm, wenn vorher Kerzen drin standen oder Tannenzapfen. Meine Kinder lieben Salzteig. Und ich habe keinen “Abfall”. Perfekte Lösung! :-)
Dekorieren kann man natürlich wie man möchte. Meine Kinder Ich habe hier  Kiefernzapfen benutzt, weil die von den letzten Spaziergängen noch überall in der Wohnung rumlagen.
Und das Schöne an diesen “Kränzen” ist – eigentlich kann man dazu alles benutzen, was man halt gerade so da hat und was man hübsch findet. Wenn Ihr also weder Bowle-Schüssel noch Kuchenform habt, dann schaut Euch doch einfach in Eurer Küche oder im Keller um! Irgendetwas passendes findet Ihr bestimmt!
Wie findet Ihr meine etwas unkonventionellen Advents”kränze”?

 

Und sie sieht Euer Adventskranz dieses Jahr aus?
Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

9 Antworten zu Adventskranz-DIY zum 1. Advent

  1. Pingback:Quickest Advent wreath - Ursula Markgraf

  2. Was ich daran so toll finde: Die Bude brennt nicht gleich ab, wenn man die Kerzen mal versehentlich brennen lässt. Ich bin da etwas traumatisiert, weil bei uns früher jedes Jahr mindestens ein Kranz hoch lodernd abgebrannt ist.

    Unsere 4-Kerzen-bis Weihnachten-Deko zeige ich mal am nächsten Sonntag. Denn das Anzünden der Kerzen ist doch ein schöner Punkt für die 7 Sachen.

  3. häkelnerd sagt:

    Also besser geht's nimmer :-)

    Geniale Idden: so einfach – schnell – & günstig ♥

    LG Bianca

  4. Frau Ela sagt:

    Die Ideen sind klasse, die muß ich mir merken. Ich mag die Kränze nicht mit Tanne drum. Meiner sieht so aus: Um den Strohranz aus Omas Spitzenkiste die längste Spitze gewickelt, Kiefernzapfen in die Mitte gelegt, 2 rote Filzsterne mit Stecknadeln befestigt und dann die Kerzen oben drauf gesteckt fertig……und keinen Pfennig dazubezahlt
    Schöne entspannte Adventszeit wünscht
    Frau ela

  5. goodgirl sagt:

    Oh ja, die Idee ist wirklich schön! Schon gemerkt fürs nächste Jahr :).

  6. Silke sagt:

    sehr schöne Idee, ich liebe solche simplem Sachen..und leider hab ich auch noch gar kein Adventsgesteck, das ist die perfekte Lösung, danke Dir
    Liebe Grüße
    Silke

  7. mona sagt:

    Die Idee mit den Kerzen im Salz ist super, das merke ich mir mal für eine Tischdeko!
    Liebe Grüße, Mona

  8. winnieswelt sagt:

    Haha, süße Versuche, die Adventszeit einzuläuten, …ich habe einfach einen kleinen Salzteigkranz gemacht. Ist auch OK gewesen!

  9. LeNa´s Mama sagt:

    KLASSE finde ich die. In der Herstellung schön stressfrei und auch der Abbau ist in Windeseile geschehen. Ich hasse es, diese Krampen und den Blumendraht nach Weihnachten von diesen furchtbar nadelnden abgehalfterten Adventskränzen wieder herunterzufummeln! Das mit dem Zucker als Schneeersatz ist ein toller Tipp!
    Auf eine weiterhin stressfreie Vorweihnachtszeit! Denke immer daran, Weihnachten wird die Welt nicht untergehen. Es gibt noch viiiiieel Zeit, viele Dinge auch danach zu erledigen und eine perfekte Vorweihnachtszeit ist eine besinnliche Vorweihnachtszeit. (Sollte ich mich auch des öfteren dran erinnern *räusper*)
    LG LeNa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.