Lebe Deinen Traum – eine Erinnerung zum Runterladen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Irgendwie bin ich dieses Jahr sehr unzufrieden. Ich hatte doch noch so viel vor und so vieles lief irgendwie anders, als ich das am Jahrebeginn geplant hatte. Es ist nicht immer einfach mit seinen eigenen Anforderungen an sich selbst zu leben. ;-)

Reflektion in den Rauhnächten – mein Ritual für Silvester

Da tut ein kleiner Realitätscheck verbunden mit liebevoller Reflexion ganz gut. Und ich freue mich schon unglaublich auf die ruhigen Tage zwischen Weihnachten und Silvester – die Rauhnächte. In diesen Tagen begehe ich mein jährliches Silvesterritual und bearbeite mein Arbeitsbuch „2017 – Dein wundervolles Jahr. Plane Dein Jahr – gestalte Dein Leben.“ Allein schon die Vorfreude darauf tut gut.

Lebe Deinen Traum - dabei hilft das Arbeitsbuch "2017 - Dein wundervolles Jahr". Und nebenbei ist es auch noch ein wunderschönes Ritual für Silvester oder die Rauhnächte.

Weise Worte von wunderbaren Frauen

Und was mir in schwierigen Zeiten auch immer wieder gut tut – die Worte von wunderbaren Frauen. Dass ich Zitate liebe, weißt Du vielleicht schon. In meinem Arbeitsbuch verwende ich bewusst nur Zitate von Frauen – denn ist es Dir schon mal aufgefallen, dass erstaunlich viele Zitate, die wir so täglich lesen, teilen, benutzen, von Männern sind? Ich hab nichts gegen Männer und auch nichts gegen Zitate von Männern. Aber ich find es irgendwie schade, dass Frauen nicht genauso oft zititert werden, denn es gibt ganz sicher genügend Frauen die es wert sind, zitiert zu werden. Und genau deshalb verwende ich ausschließlich Frauenzitate in meinem Arbeitsbuch.

Das Leben Deiner Träume – ein Abenteuer

Und das Zitat von Oprah Winfrey spricht mich aktuell besonders an. Das Leben Deiner Träume zu leben ist nicht unbedingt einfach. Es ist nicht leicht oder immer rosarot. Aber es ist das größte Abenteuer, dass Du unternehmen kannst. Ich finde das ist eine so wunderschöne Sicht auf die Dinge – und es ändert automatisch meine Sicht auf mein Jahr. Ja, es ist nicht alles so gelaufen, wie ich es geplant oder gewollt hatte. Ja, es gab viel Chaos, Unruhe und Umbruch. Aber – es ist ein Abenteuer.

Und Abenteuer sind nun mal nicht perfekt und vorhersehbar. Aber sie sind es wert!

Und damit Du – und ich ;-) – das nicht vergißt, kannst Du Dir das Zitat als pdf herunterladen. Du kannst wählen zwischen dem Mini-Poster in A4-Größe – dafür einfach mit rechtsklick auf das Bild oben das pdf speichern. Oder Du kannst Dir das Zitat auch in klein herunterladen – als Affirmationskarte, für Deinen Terminplaner, Dein Tagebuch, Dein Skizzenbuch oder auch einfach zum Verschenken. Dafür einfach das pdf mit rechtsklick auf das Bild unten speichern.

Lebe Deinen Traum - dabei hilft das Arbeitsbuch "2017 - Dein wundervolles Jahr". Und nebenbei ist es auch noch ein wunderschönes Ritual für Silvester oder die Rauhnächte.

Natürlich kannst Du Dir auch weiterhin die Umarmungen und das Ziele-Arbeitsblatt für 2017 kostenlos auf www.deinwundervollesjahr.de herunterladen.

Ich wünsche Dir entspannte Weihnachtsfeiertage, wundervolle Rauhnächte und alles erdenklich Gute für das neue Jahr 2017!


NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

Ein Advents-Engel für Dich (kostenloser Download)

Gestern war ja Nikolaustag. Hast Du auch etwas in Deinen Schuhen gehabt?

Ich mag ja diesen Tag und die Geschichte vom heiligen Nikolaus sehr. Und seit wir die Tradition eingeführt haben, dass dem Nikolaus Weihnachtsplätzchen und Milch hingestellt werden, mag ich den Tag noch mehr. ;-) Nur schade, dass der Nikolaus Milch statt Tee trinkt. ;-)

Und was soll ich Dir sagen – der Nikolaus hat doch tatsächlich auch eine kleine Überraschung für DICH hier bei mir gelassen. Schau mal – ein Weihnachtsengel! Nur für Dich!

entspannte-adventszeit-ursula-markgraf

Zum Runterladen HIER rechts-klicken und dann „speichern unter“ wählen.

Er soll Dich daran erinnern, dass Du in der Advents- und Weihnachtszeit auch gut auf Dich achten musst. Wenn selbst Engel diese hektische Zeit nur mit Meditation überstehen, warum sollten wir dann denken, dass wir es ohne „Hilfen“ schaffen müssen?

Nein, Du musst nicht unbedingt meditieren, wenn das nicht Dein Ding ist. Auch wenn ich es jedem nur empfehlen kann. ;-) Aber Du solltest Dir Zeit für Dich nehmen.

Zeit, um herauszufinden, was Dir in der Weihnachtszeit wirklich wichtig ist.

Zeit, um in Dich hinein zu hören. Wie geht es Dir?

Zeit, um zu entscheiden, wozu möchtest Du JA und wozu NEIN sagen.

Zeit, um auf Dich zu achten, Selbstachtsamkeit zu üben.

Zeit, um einfach mal nur zu genießen. Ein Buch, ein heißes Bad, eine Tasse Tee …

Ein paar Minuten am Tag innehalten können reichen, um aus dem gehetzten Alltag auszubrechen und wieder zu sich selbst zu finden. Und genau daran soll der Engel Dich erinnern.

entspannte-weihnachtszeit-ursula-markgraf

Zum Runterladen HIER rechts-klicken und dann „speichern unter“ wählen.

Du kannst Dir den Engel einfach ausdrucken und in Dein Portemonnaie, Deinen Kalender oder an Deinen Badezimmerspiegel stecken. Dann kann er eine kleine Erinnerung für Dich sein.

Du kannst den kleinen Engel aber natürlich auch per Email oder in Deinen sozialen Netzwerken verschicken, um anderen einfach eine  schöne Advents- und Weihnachtszeit zu wünschen. Ganz wie Du magst.

Und wenn Du den Engel lieber als richtige Post- oder Klappkarte verschicken möchtest, noch gibt es Engel-Karten im SHOP. :-)

P.S. Möchtest Du einer lieben Freundin noch schnell ein verspätetes Nikolausgeschenk in den Stiefel – bzw. das Email-Postfach – stecken? Das Arbeitsbuch „2017 – Dein wundervolles Jahr“ ist dafür ganz hervorragend geeignet. ;-)

Und nun bin ich – wie immer ;-) – neugierig – hast Du auch eine Nikolaustradition?


NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

21 Tage Herbst-Skizzen-Challenge

Dieser Post war eigentlich schon für vor zwei Wochen geplant. Aber als ich aus Kopenhagen zurück kam, wo ich meinen Geburtstag gefeiert habe, ist leider mein Hund gestorben. Sie war in den letzten 11 Jahren mein bester Freund. Du wirst sicher verstehen können, dass ich sehr traurig war und nicht sofort mit „business as usual“ weitermachen konnte. Ich vermisse sie immer noch sehr, aber fühle mich mit allem auch mehr „im Frieden“. Ich bin unheimlich dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam hatten. 

Jetzt, wo ich langsam wieder zu meiner Arbeit zurückkehre – die sich irgendwie ungemein gestapelt hat – dachte ich, ich könnte ein wenig tägliche Freude gut vertragen. Und da ich den Herbst ja so sehr liebe und natürlich auch das Zeichnen und Skizzieren, werde ich nächsten Montag – also am 24. Oktober 2016 – eine 21 Tage Herbst-Skizzen-Challenge starten.

Und hier sind die Tagesthemen:

 

#ursulassketchchallenge

Und so funktioniert die Challenge:

Sie soll Spaß machen und kostet nix. :-)

Sie beginnt am 24. Oktober 2016 und läuft für 21 Tage.

Jeder Tag hat ein eigenes Herbst-Thema – siehe oben – welches Dich hoffentlich zum skizzieren inspiriert. Und falls skizzieren nicht so Dein Ding ist, dann kannst Du natürlich auch kritzeln, lettern, malen, schreiben, …. was auch immer Dir Spaß macht. Hauptsache „kreativ sein“.

Du kannst jeden Tag mitmachen oder einfach die Tage auswählen, die Dich am meisten ansprechen. Wie Du magst. Es soll Spaß machen – nicht Druck!

Achtung: Die Zahlen vor den Themen oben im Bild sind nicht das Datum – sondern der Tag der Challenge. Also der erste Challenge-Tag ist der 24.10.16 mit dem Thema 1: Apfel.

Ich werde die Themen – und meine Skizze – jeden Tag auf Facebook und Instagram posten. Ich hoffe Du machst mit und zeigst uns Deine Kreation mit dem Hashtag

#ursulassketchchallenge

auf Instagram oder auf Facebook  – oder beidem. :-)
Wenn Du magst, kannst Du auch gern direkt auf meine Facebook wall posten – so dass es jeder sehen kann.
(Natürlich kannst Du auch auf Deinem privaten Profil posten. Abhängig von Deinen Privatsphäre-Einstellungen können es dann aber eventuell nur Deine Freunde sehen.)

Es wird sicherlich total viel Spaß machen und super inspirierend sein, zu sehen was alle anderen gestalten.

Lass uns den Herbst feiern! Bist Du dabei?


NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

Liebst Du Yoga? (Kostenlose Yoga-Videos und neue Yoga-Postkarten)

Postkarten Set YOGA-LOVE

Ehrlich gesagt, kann ich mich gar nicht erinnern, wann ich genau angefangen habe, Yoga zu machen. Aber ich weiß noch, dass ich total begeistert war, als ich das erste Mal eine DVD mit Schwangerschaftsyoga ausprobiert habe als ich mit meinem zweiten Kind schwanger war und es tat meinem Rücken und Bauch SO gut. Es war einfach wundervoll. Seitdem habe ich immer mal wieder Yoga gemacht. Und über die letzten Jahre wurde es zu einer regelmäßigen Gewohnheit, die ich liebe. (Ja, es gibt immer noch Zeiten in denen ich das Yoga für eine Weile vernachlässige. Ich hab leider noch nicht herausbekommen, wie ich das verhindern kann. Aber ich finde immer wieder zum Yoga zurück.)

Obwohl ich Yoga relativ regelmäßig mache, erzähl ich ungern anderen davon und fühle mich immer etwas seltsam, wenn ich sage „Ich mache Yoga“. Das liegt daran, dass ich in all der Zeit nur einmal einen richtigen LIVE-Workshop gemacht habe. Die ganze restliche Zeit übe ich Yoga mit DVDs oder online-Videos. Es könnte also sein, dass ich zwar denke, dass ich die ganze Zeit Yoga mache. Ein Außenstehender würde aber vielleicht eher denken, dass ich Interpretationstanz mache, während ich Yoga-Videos gucke … wer weiß. ;-)

Aber inzwischen denke ich mir, solange es meinem Körper und meiner Seele gut tut, kann es ja nicht so falsch sein. Ich liebe Yoga. Und daher habe ich auch eine kleine Kollektion YOGA-LOVE Postkarten gestaltet und freue mich riesig, sie endlich zeigen zu können:

Postkarten Set YOGA-LOVE

Ich dachte, um den Verkaufsstart der neuen Postkarten gebührend zu feiern, teile ich ein wenig von meiner Yoga-Begeisterung und verrate Dir meine sieben liebsten Links für kostenlose Yoga-Videos (fünf davon sind allerdings Englisch):

1 Meine allerallerliebsten Yoga-Videos sind von Erin Motz von Bad yogi. Ich liebe ihre kostenlosen Yoga-Videos. Ich mag die Art, wie sie unterrichtet. Und die Videos sind meist 10-20 Minuten – also kurz genug, um auch in einen sonst schon vollen Tag zu passen. Und sie haben immer bestimmte Themen, so dass man sich leicht das passende für die momentane Stimmung oder Verfassung aussuchen kann. Meine momentanen Lieblingsvideos sind „Perfect as I am Flow“ und „Yoga for when you feel run down“ 

Kleiner Tipp: Im Oktober startet die kostenlose 30 Day Yoga-ChallengeMit Hilfe dieser Challenge hab ich es geschafft Yoga tatsächlich regelmäßig zu machen.

YOGA-LOVE postcard - easy seat/ Schneidersitz, mixed media art by Ursula Markgraf

2 Erst vor Kurzem hab ich es tatsächlich geschafft, den Yoga-Kopfstand zu meistern. Endlich! Ich war super-stolz auf mich. Nicht, weil ich denke, dass es absolut notwendig oder wichtig wäre, den Yoga-Kopfstand zu können. Eher weil ich es schon so lange probiert hatte … und es war einfach ein sehr schönes Gefühl etwas nach so langem erfolglosen Probieren doch zu schaffen. Und letztendlich war es gar nicht so schwer. Geholfen hat mir das Video „How to do a headstand for beginners“ von Adriene. Sie erklärt super wie man den Kopfstand „vorbereitet“ – was ich nämlich vorher nie richtig gemacht hatte. Sie hat aber auch viele andere Yoga-Videos – also schau einfach mal rein.

3 Doyouyoga.com ist eine ziemlich große Seite mit vielen Artikeln über Yoga. Wenn man sich registriert, kann man auch eine ganze Menge kostenloser Yoga-Videos ausprobieren.

YOGA-LOVE postcards - tree/ Baum, mixed media art by Ursula Markgraf

4 Vor ca. einem Jahr hab ich YIN-Yoga entdeckt und war hin und weg. Besonders an den Tagen, an denen ich mich gar nicht gut fühle und mich zu „normalem“ Yoga nicht aufraffen kann, ist Yin-Yoga perfekt. Am Anfang fühlte sich Yin-Yoga für mich zugegebenermaßen recht seltsam an … sich nicht zu bewegen und die Posen recht lang zu halten … aber als ich mich ein wenig eingewöhnt hatte, war es einfach ganz wundervoll. Ich mag super gern dieses Video: 30 minute yin and meditation class.

5 Hin und wieder habe ich ein paar Videos von Ekhart Yoga ausprobiert und gemocht, zum Beispiel dieses  Yoga for digestion.

YOGA-LOVE postcards - dancer/ Tänzer, mixed media art by Ursula Markgraf

6 Es gibt ein paar ganz tolle Yin-Yoga-Videos von Yogamour (auf Deutsch), die ich sehr gern mache. Hier findest Du die Playliste auf Youtube.

7 Und wenn Du Lust auf eine Mini-Yoga-Pause hast, dann gefallen Dir vielleicht die Videos von justdoyoga (auf Deutsch). Ich mag, dass sie alle in der Natur gedreht sind, da macht schon das Zuschauen Spaß. :-)

Ich hoffe, ich konnte Dich dazu motivieren, ein paar neue Yoga-Videos auszuprobieren. Und wenn Du einem Yoga-Liebhaber ein paar liebe Grüße schicken möchtest oder für Dich selber gern eine kleine visuelle Erinnerung für die Wand hättest, dann schau Dir meine YOGA-LOVE Postkarten HIER an. Sie machen sich auch gut gerahmt als kleines Geschenk. ;-)

Was ist Deine liebste Yoga-Quelle? Hast Du ein Lieblings-Yoga-Video oder eine Dvd? Oder ein Buch? Oder einen Online-Shop, der die tollsten Yoga-Klamotten verkauft?

Ich bin gespannt auf Deine Tipps in den Kommentaren!

Und wenn Du nichts verpassen möchtest – neue Yoga-Weihnachtskarten zum Beispiel ;-) – dann trag Dich einfach für meinen kostenlosen Newsletter ein.

Liebe zum Verschenken (mit Anleitung)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Würdest Du gern jemandem etwas Liebe schenken? Vielleicht Deinen Kindern? Oder einer lieben Freundin?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oder jemandem etwas wirklich Wichtiges sagen? Vielleicht der Person sagen, wie Du über sie denkst – wie wichtig sie für Dich ist?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es der Person so „sagen“, dass sie es immer lesen kann. Dann wenn sie es gerade braucht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oder möchtest Du Deine „Wahrheiten“ verschenkenk? Oder einfach kleine Botschaften, die Du gern teilen möchtest?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zu Weihnachten habe ich für meine Kinder „Botschaftskarten“ gemacht. Einfach Karten mit einer kleinen Botschaft drauf, die sie nie vergessen sollen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich dachte, ich zeig Dir hier ein paar – vielleicht inspirieren sie Dich auch etwas ähnliches zu gestalten und zu verschenken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Karten sind ähnlich wie meine Affirmationskarten hergestellt. Wenn Du magst, findest Du HIER einen kostenlosen Mini-Workshop für meine mixed-media Affirmationskarten. Das Verfahren ist ziemlich dasselbe. Einfach statt Affirmationen kleine personalisierte Botschaften für die Kinder, die Freundin – oder Dich selbst ;-) – hinzufügen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Du kannst die Kärtchen zu vielen Anlässen verschenken – zum Geburtstag, zu Ostern, zu Weihnachten, zum Valentinstag oder an einem ganz gewöhnlichen Montag. ;-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Du kannst eine Karte gestalten oder ein ganzes Set.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Du kannst die Karten in einer Farbe gestalten, Dir ein Farbschema überlegen oder jede Karte anders machen, bunt wie ein Regenbogen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Du kannst ganz viele Karten auf einmal machen. Oder Du gestaltest eine Karte pro Woche.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Welche kleine Botschaft würdest Du gern auf eine Karte schreiben?

P.S. Natürlich ist es völlig okay, Dir selbst solch ein Kartenset zu schenken. ;-) Ich glaube jede von uns hat Botschaften, die sie nicht oft genug hören kann. :-)

Du bist ein Stern – Anleitung für einen mixed-media Stern

Vor einer Weile hatte ich aus ein paar alten Buchseiten einige Origami-Sterne gefaltet.

origami-stars-ursula-markgraf_MG_2961

Und obwohl ich sie wunderschön fand, konnte ich es nicht lassen, auszuprobieren, was passiert, wenn ich noch ein wenig Farbe, ein paar Nähte mit der Nähmaschine und ein paar Worte hinzufüge. :-) Irgendwann konnte ich nicht anders uns hab es einfach ausprobiert …

mixed-media-star_MG_2958-2

… und das Ergebnis fand ich so wunderschön, dass ich gleich noch ein paar mehr davon machen musste!

mixed-media-star-ursula-markgraf_MG_2976

Einige werde ich als Anhänger an Geschenke binden. Einige werden wahrscheinlich einen kleinen Weihnachtsbaum schmücken. Aber auch am Fenster sehen sie ganz sicher wundervoll aus!

mixed-media-stern-ursula-markgraf_MG_2973d

Und wenn Du die Sterne genauso schön findest, wie ich, dann kannst Du Dir nun auch welche machen. Ich hab nämlich extra für Dichgefilmt, wie ich die Sterne gemacht habe.

mixe-media--star-tutorial-D

Zunächst aber erst einmal eine Liste, von den Dingen, die ich benutzt habe. Natürlich kannst Du die Materialien ganz nach Deinem Geschmack austauschen oder ändern und einfach das Benutzen, was Du sowieso schon da hast. Meine Liste ist nur als Inspiration gedacht.

Materialliste:

-Origamistern aus alten Buchseiten, die Faltanleitung findest Du HIER
-Gesso (alternativ weiße Acrylfarbe)
-Nähmaschine
-silberner Acrylmarker oder silberne Acrylfarbe
-weiße Acrylfarbe
-Materialien zum „stempeln“, wie alte Kreditkarte o.ä., Deckel von einer kleinen Tube, abgeschnittenes Trinkröhrchen oder ähnliches
-Decoupagekleber oder Matt-Medium (zur Not geht auch normaler Alleskleber)
-ausgedruckte Worte o.ä., Stoffrest
-kleine silberne Streu-Sterne oder ähnliches
-Knopf
-dunklen Blumenbindedraht (Zange zum Biegen)
-kleine Glasperle(n)

mixed-media-star_MG_2958-close

Und so wird es gemacht:

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Gestalten! Wenn Du auch Sterne machst, würd ich sie super gern sehen! :-)

Und wenn Du Fragen hast, schreib einfach einen Kommentar!


NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

Postkarten in der mixed-media Technik (Video)

Mixed-media postcard tutorial video with Ursula Markgraf

Ich habe es tatsächlich doch endlich geschafft mein erstes Video aufzunehmen UND zu bearbeiten. Das Ergebnis siehst Du hier:

(Sorry, der Text ist in Englisch. Aber ich hoffe, Du kommst damit trotzdem zurecht.)

Ich hoffe, es macht Dir Lust auch mal die mixed-media Technik auszuprobieren!

Wenn Du Fragen zu dem Video hast oder mir gern Deine Kreationen zeigen möchtest, dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :-)

Und würde mich natürlich riesig über ein Feedback freuen!
Und falls Dir das Video gefallen hat, trag Dich doch in meinen Newsletter ein … damit Du das nächste nicht verpasst:

NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

Feiere Dein Leben jeden Tag – mixed-media Schritt-für-Schritt Foto-Tutorial

Heute hab ich ein Mini-Foto-Tutorial für eine mixed-media Postkarte für Dich. Ich hoffe, sie inspiriert Dich. Die Anleitung kann auch leicht abgewandelt werden. So könntest Du genauso gut Klappkarten oder sogar eine kleine Leinwand gestalten.

Kleines Wort zur Warnung – da ich ja begeistert von der mixed-media Technik bin, ist es eine mixed-media Anleitung. Vielleicht klingt das alles für Dich eher aufwendig und abschreckend, weil man verschiedene Materialien braucht. Viele der Materialien lassen sich aber auch ganz einfach austauschen. Versuch einfach mehr es als „Inspiration“ denn als „Anleitung“ zu sehen, wenn Du magst.

Das hier ist die fertige Postkarte:

finished-MG_2533 Kopie

Ich hatte eine ähnlich Karte ursprünglich für einen Postkarten-Tausch gemacht, an dem ich teilgenommen hatte. Und da ich so viel Spaß beim Gestalten hatte, dachte ich, ich mach noch eine und fotografiere den Verlauf.

Wenn Du öfter bei mir liest, weißt Du vermutlich schon, wie sehr ich Tee liebe. Was lag also näher als das Motiv einer Teetasse. ;-) Für mich ist eine gute Tasse Tee das perfekte Mittel der Wahl um mein Leben zu feiern. Jeden Tag. :-)

Um die Karte zu gestalten, habe ich Folgendes benutzt:

ursula-markgraf-step1_MG_2526 Kopie Kopie

– Papier (paper) – am besten etwas stärkeres als Grundlage und verschieden gemusterte Papier für die Collage
– Kleber (glue) – ich persönlich benutze meist „acrylic medium“, Du kannst aber auch Weißleim, Bastelkleber, Klebestift nehmen. Wenn Du hast, ist ein Kleberlack (sowas wie Serviettenkleber oder modpodge) super, weil Du damit Deine Collage auch überziehen kannst.
– Acrylfarbe (acrylics)
– Aquarellkreiden (crayons)
– Bleistifte und/oder Graphitkreiden (pencils)
– Pastellkreiden (chalks)
– Tusche oder flüssige Farbe (inks)

Wie schon oben erwähnt, Du kannst natürlich einfach die Materialien nutzen, die Du bereits hast. Und Du musst auch  nicht alles benutzen, was Du auf dem Bild siehst. Dies ist ein wundervolles kleines Projekt, bei dem Du einfach mit Deinen Lieblingsmaterialien arbeiten kannst.

Wenn Du Deine Materialien zusammen hast, dann gestaltest Du zunächst den Hintergrund. Ich habe gleich zwei gemacht. Ich liebe es Hintergründe zu gestalten. Wenn Du Lust hast, kannst Du auch gleich mehrere auf einmal machen.

Für den Hintergrund habe ich einfach Papierschnipsel als Collage aufgeklebt (gut trocknen lassen!) und dann das Hintergrundpapier mit Aquarellkreiden, Pastellkreiden und etwas weißer Acrylfarbe eingefärbt. Ich hab auch ein wenig „distress ink“ – in dem Fall braun – und „spray ink“ benutzt.

Solange der Hintergrund trocknet, kannst Du schon einmal die Worte, die Du benutzen möchtest, ausdrucken. Ich habe dazu verschiedene Schriftarten benutzt.

Die Tasse habe ich aus Collage-Papieren geschnitten. Du kannst bunte Papiere oder auch alte Buchseiten benutzen. Du könntest natürlich auch einfach eine Tasse auf festes Papier malen und sie dann ausschneiden. Wenn Du mehrere Tassen ausschneidest, kannst Du ausprobieren, welche am besten zu Deinem Hintergrund passt.

ursula-markgraf-mixed-media-step2_MG_2527 Kopie Kopie

Dann probierst Du aus welche Anordnung für Deine Tasse und Deine Worte Dir am besten gefällt. Wenn Du eine gute Anordnung gefunden hast, dann klebst Du alles fest.

ursula-markgraf-mixed-media-step3_MG_2531 Kopie Kopie

Als nächstes habe ich die Papierstreifen mit den Worten mit Aquarell- und Pastellkreiden eingefärbt. Dann habe ich sie mit Graphit umrandet. Dasselbe hab ich auch mit der Tasse gemacht.

step4_MG_2533 KopieAls Letztes habe ich etwas „Dampf“ über der Tasse hinzugefügt und ein kleines Herz aus Polymer clay aufgeklebt. Du kannst beliebige kleine Verziehrungen hinzufügen – kleine Aufkleber, Steinchen, Stoffreste … oder auch einfach mit Stiften oder Stempeln Details hinzufügen.

ursula-markgraf-mixed-media-step5_MG_2536 Kopie KopieIch wünsche Dir ganz viel Spaß beim Gestalten Deiner Karte!

Wenn Du Deine Karte auf Deinem Blog zeigst, dann schreib mir doch einen Kommentar mit dem Link. Würd gern vorbei schaun und Dein Werk bewundern.

P.S. Falls Du Lust auf mehr mixed-media Anleitungen hast, dann trag Dich am besten für meinen Email-Newsletter ein, damit Du nichts verpasst:

NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

Affirmationskarten für Dich! (kostenloser pdf-Download)

Affirmations about selfcare - free to download - by Ursula Markgraf

Irgendwie tat es mir so leid, dass es ja nur drei Gewinner geben würde bei der Verlosung meiner Bücher … Also hab ich mir etwas für Euch alle ausgedacht. *freu*

Ich hoffe, es gefällt Euch so gut wie mir. *hibbel*

TADAAAAAAAAAAAAAA!

Affirmationen zum Thema Selbstachtsamkeit - kostenlos zum Herunterladen - von Ursula Markgraf

Neue Affirmationskarten!

Und ja, sie sind inspiriert von meinem Buch

„Meine kleine Reise zu mir. Zehn Schritte zu mehr Selbstachtsamkeit.“ 

Wie findest Du sie?

Für Dich! Ganz kostenlos! Einfach runterladen  – Rechtsklick auf das Bild – speichern unter auswählen – speichern – öffnen – drucken – nutzen. :-)

Falls Du neu auf meiner Seite bist und gern noch mehr Affirmationskarten runterladen möchtest – hier gibt es noch welche. :-)

Und wenn Du die Karten genau so toll findest, wie ich dann teile sie doch bitte mit allen, die sie auch mögen würde. Du würdest damit eine Künstlerin super-glücklich machen. ;-) Hier ist ein fertiger Tweet den Du nutzen kannst. (Einfach draufklicken, evt. Text ändern und tweeten.)

Oder Du kannst einfach die kleinen Knöpfchen neben oder unter diesem Post nutzen und diesen Blogpost auf Facebook, Twitter oder google+ teilen. :-) Würde mich freuen, wenn die Karten möglichst vielen helfen.

Nun aber zu den Gewinnern von der Verlosung.

Mein kleiner Sohn hat die drei Gewinner gezogen.

Meine kleine Reise zu mir. Zehn Schritte zu mehr Selbstachtsamkeit. Von Ursula MarkgrafUnd mein Buch  „Eine kleine Reise zu mir. Zehn Schritte zu mehr Selbstachtsamkeit.“  erhalten *Trommelwirbel*:

Andrea G.

Heidi R.

Anna

Gratulation!

Alle drei erhalten eine Email von mir und dann können sich die Bücher bald auf den Weg machen. :-)

NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!
 

Lieblingsweihnachtsplätzchen – Ingwer-Zimt-Plätzchen

Ich liebe Weihnachten und Advent und natürlich liebe ich auch … Plätzchen. :-) Die letzten Tage habe ich mit den Kindern gebacken und dies sind eine unserer Lieblingsplätzchen. Und da ich inzwischen schon so oft nach dem Rezept gefragt wurde, verrat ich es heute einfach hier. Hast  Du ein Glück! ;-)

Ingwer-Zimt-Plätzchen

*glutenfrei *ohne raffinierten Zucker

(Wenn Du das Rezept gern als pdf speichern oder drucken möchtest, einfach weiter runter scrollen.)

ginger-cinnamon-cookies-ursula-markgrafZutaten:

3/4 Tasse weiche Butter
1/2 Tasse Kokosblütenzucker
1/2 Tasse Palmzucker (gepresst)
1/2 TL Natron
1/8 TL Salz
1 1/2 TL Zimt
1/2 TL gemahlenen Ingwer
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
2 1/4 Tasse glutenfreie Mehlmischung
1/2 Tasse Schoko-Chips – oder mehr ;-)

ginger-cinnamon-cookies-ursula-markgraf_MG_6426

1. Mehl, Natron, Ingwer, Zimt und Salz verrühren.

2. In einer zweiten Schüssel mit einem Mixer die Butter mit dem Zucker cremig rühren.

3. Ei und Vanille zur Butter-Mischung hinzufügen.

4. Die Mehlmischung zu der Butter-Mischung  geben und verrühren.

5. Schoko-Chips hinzufügen und gut verrühren.

6. Etwa eine Stunde kühl stellen.

7. Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad). Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen.

8. 10-12 Minuten backen oder bis sie leicht gebräunt sind.

ginger-cinnamon-cookies-ursula-markgraf_MG_6433

Tipps und Alternativvorschläge:

-Zucker:
Ich benutze für das Rezept eine Mischung aus Kokosblütenzucker, der bereits granuliert ist, und Palmzucker. Palmzucker kaufen wir im Asialaden, wo es ihn zu kleinen „Pellets“ gepreßt gibt. Diesen gepreßten Zucker hacke ich vor dem Abmessen mit einem Messer möglichst fein klein. Wenn ich ihn dann zu der Butter gebe, mixe ich recht lange mit der Butter, damit er sich ein wenig „auflöst“. Komplett auflösen tut er sich nicht, aber meine Kinder lieben die kleinen karamellisierten Zuckerblobs in den Keksen, daher ist das also nicht schlimm. :-)
Du kannst die Kekse auch nur mit Kokosblütenzucker oder auch mit braunem Zucker backen.

ginger-cinnamon-cookies-ursula-markgraf_MG_6431

-Vanilleextrakt:
Wir machen Vanilleextrakt selber aus entleerten Vanilleschoten. Recycling sozusagen. ;-) Du kannst aber auch einfach eine Vanilleschote auskratzen oder Vanillezucker nehmen.

-Tassenmaß:
Ich backe sehr viel nach englisch-sprachigen Rezepten in denen oft cups = Tassen und tsp = Teelöffel etc. als Maß verwendet werden. Dafür gibt es tatsächlich Meßlöffel und die hab ich mir mal besorgt, da ich sie oft benutze. Man kann es theoretisch auch umrechnen – 1 Tasse sind in diesem Rezept 250ml. Wenn Du also keinen Meß“löffel“ hast, dann such Dir ein Gefäß dass 250ml faßt und miß damit die 1/2 Tasse Zucker ab. ;-) Die Butter wieg ich übrigens auch meist ab, weil das mit dem Meßbecherchen dann oft ne kleine Schweinerei ist. Ich nehm immer 150g Butter.

-glutenfreie Mehlmischung:
Wir mischen die selber. Dafür nehmen wir 600 g Reismehl, 250 g Kartoffelmehl, 150 g Tapiokastärke, 2 TL Johannisbrotmehl, 4 TL Flohsamenschalen

-Schokoladen-Chips:
Es gibt natürlich auch Schokolade ganz ohne Zucker und ohne Milch. Allerdings ist die nicht so einfach zu bekommen – wir bestellen die – und auch nicht so ganz günstig. Rohschokolade ist auch toll, aber ebenfalls etwas kostenintensiv. Als Alternative fürs Backen nehmen wir daher oft entweder dunkle Schokolade, die keine Milch und wenig Zucker enthält. Oder Schokolade die wenigstens Rohrohrzucker enthält, wie zum Beispiel die von Rausch. Diese Schokolade hack ich dann einfach in kleine Stücke. Fertig.

ginger-cinnamon-cookies-ursula-markgraf_MG_6453

Nun wünsch ich Dir viel Spaß beim Backen. Und damit es noch leichter geht, gibt es hier das Rezept auch gleich als pdf zum Ausdrucken. :-)

ingwer-zimt-plaetzchen-ursula-markgrafEinfach rechts-klick drauf, speichern unter – speichern – drucken – fertig! :-)

Verrätst Du mir noch, was Deine Lieblingsweihnachtsplätzchen sind?


NICHTS MEHR VERPASSEN?
 
BESTELL MEINEN KOSTENLOSEN NEWSLETTER.
 
(HIER KLICKEN)
 
 
FüR DICH!